Neofolk

Ein sehr geruhsamer Abend am Fenster mit südafrikanische Pinotage, es überkommt mich, d.h. es ist Zeit Musik zu hören.
Spätestens nach dem erscheinen der „Looking for Europe“ Zusammenstellung inkl. Buch ist Neofolk salonfähig (soweit man das von einer Randgruppe innerhalb einer Randgruppe behaupten kann). Gut & Schön, nun kann man alle interessanten aber auch weniger interessanten Neuigkeiten sogar im Orkus, Zillo, SoSe oder sonstwo lesen. Eine aufregende Entwicklung wie ich finde, schließlich hätte ich mir nie träumen lassen das DER Blutharsch 2 DINA 4 Seiten bekommt, zumindest in etablierten Printmedien ! Jetzt wird es aber erst spannend, nachdem der rot/schwarze Block diese Entwicklung wohl eher mit Argwohn beobachtet, gehe zumindest ich davon aus das dies nicht ohne Reaktion bleiben wird, trotz sehr gutem Bemühen der Sache neutral entgegenzutreten seitens der Redaktionen.
Heute z.B. habe ich in einem Forum den Thread über das Auftreten von Douglas P. (Death in June, vs. Boyd R.) auf einer homosexuellen Website aus England gefunden. Da könnte man glatt den Eindruck gewinnen das die ehemalige strikte Ablehnung von Drogen in der Neofolk/Militia Szene Geschichte ist.

Wie auch immer, von Akustikgitarren bis berstende TV Geräte, Neofolk zum  Abschalten ist das Beste!

Da ein Sampler läuft entscheide ich mich für den Moment, heute Abend: Allerseelen…

(original von 2006)

Advertisements

Über arsteutonicus

Zu lange hier und zu wenig dort. Aber immer irgendwie am richtigen Platz. Zeige alle Beiträge von arsteutonicus

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: