Wenn jemand einen Unfall hat…

…und dabei sein gesamtes Erspartes in bar sich auf der Straße verteilt, dann lässt man das Opfer liegen und klaut ihm die Kohle. So zumindest in Shanghai.

Kurz: ein Wanderarbeiter hat sich auf den Weg mit RMB 17,600 auf seinem Roller zur Bank gemacht, hatte einen Unfall und die gesamten Banknoten lagen auf der Straße. Schaulustige klauten seine Ersparnisse, keiner hat geholfen. Blöd nur, dass diverse Kameras das ganze aufgezeichnet haben und nun eine Welle der Empörung durch die chinesischen Medien ging. Immerhin haben viele Leser nun Geld gespendet, damit der Mann seine gestohlenen RMB zurück bekommt. Außerdem wurde den Dieben eine anonyme Möglichkeit geboten das Geld zurück zu geben, doch nur rund RMB 7,800 kamen zusammen.

Das Ereignis hat so viele zum Spenden veranlasst, dass die Gesamtsumme bereits weit über dem Verlust liegt. Der Wanderarbeiter seinerseits wird alles zusätzliche Geld für gemeinnützige Zwecke spenden. Ein feiner Zug.

Advertisements

Über arsteutonicus

Zu lange hier und zu wenig dort. Aber immer irgendwie am richtigen Platz. Zeige alle Beiträge von arsteutonicus

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: