WeChat vs. Prostitution

In China ist WeChat das absolute Gegenstück zu Whatsapp. Rein gemessen an der Nutzerzahl, soll WeChat sogar mehr aufweisen als der intl. Konkurrent, aber wen wundert das bei der Bevölkerungsanzahl.

Wie auch immer, Tencent hat jetzt mit der Aktion „Donnerschlag“ 20 Millionen (also knapp 1/3 der dt. Bevölkerung) Accounts gelöscht, die allesamt zur Prostitution gedacht waren; sprich der Vermittlung von Huren respektive Callboys. Im harmonischen Gesellschaftsmodell der KP findet käuflicher Sex keinen Platz, ist aber im ganzen Land zu finden. Kein Hotel oder Stadtteil mit einschlägigen Service Angeboten. Wer einmal in Shanghai oder Beijing war, der wird wohl kaum die Barber Shops, Massage Salons oder Sauna Clubs übersehen haben, vom Anquatschen der Damen am Abend ganz zu schweigen.

Prostitution ist in China ein fester Teil des Alltags und nicht nur Zivilisten machen regen Gebrauch davon, sondern wie manch Skandal bereits öfters bewies, auch Offizielle gehen ein und aus. Das wird die KP nie in den Griff bekommen, solange die Zensoren die besten Kunden sind. Warum sollte man das auch? Wenn über Dekaden hinweg Mädchen systematisch abgetrieben wurden und nun ein Mangel an weiblicher Bevölkerung herrscht, ist dies nur die logische Konsequenz. Das Gender Ungleichgewicht wird in dieser Zeit am relevantesten, denn diese Generationen befinden sich jetzt alle in den 20′ oder 30′, genau in dem Alter in dem man in der Regel heiratet.

20 Millionen WeChat Accounts werde jedenfalls nicht aus Spaß erstellt, wenn keine Nachfrage besteht. Vietnamesinnen, Russinnen und Philppinas haben das erkannt, der Prostitutionstourismus floriert an der Ostküste.

Advertisements

Über arsteutonicus

Zu lange hier und zu wenig dort. Aber immer irgendwie am richtigen Platz. Zeige alle Beiträge von arsteutonicus

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: