Fazit Seoul/Korea

Kurz & knapp: Südkorea war bei weitem nicht so beeindruckend wie bspw. Japan, was im wesentlichen auf folgende Punkte zurück zu führen ist:

  1. Nehmt es mir nicht übel, aber ich halte die Koreaner für überheblich gegenüber Fremden, um das Wort „Weiße“ oder „Schwarze“ mal nicht in den Mund zu nehmen. Kann sein das ich mich irre, aber jeder Eindruck ist stets subjektiv. Es waren beileibe nicht alle, jedoch so viele, dass sich mir dieser Eindruck aufdrängt.
  2. Seoul ist schon sehr westlich und ich habe das Gefühl, dass traditionelle Werte konsequent aus dem Alltag vertrieben wurden.
  3. Noch nirgends in Asien habe ich so viele Obdachlose und interessanterweise auch in Verbindung mit Alkohol gesehen. Die Menschen die in Unterführungen oder einfach auf der Straße schliefen, waren mengenmäßig gefühlt sogar mehr als man es aus Berlin gewohnt ist.
  4. Kann es sein, das Seoul noch teurer ist als bspw. Osaka?

Es war natürlich nicht alles negativ. Die U-Bahn bzw. öffentliche Verkehrsmittel fand ich beeindruckend. Wer kleiner als das Tor ist, der muss in der Metro nicht zahlen:

Kindertor

Kindertor

Viel Platz in der U-Bahn:

Platz!

Platz!

Mit der E-Money Card im flexibel und kinderleicht in Englisch, Koreanisch, Chinesisch und Japanisch am Automaten zu bedienen:

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Lade Terminals

Diese Karte kann man dann auch im Taxi, Bus oder kleinen Läden nutzen (ähnlich Octopus Card in HK).

Leider ist der Nordkorea Konflikt auch omnipräsent. Bunker, Militär und Gasmasken an jedem Ort, überall in der Stadt. Sehr schade was dadurch für ein Bedrohungsszenario entsteht, doch es scheint nötig zu sein.

Bunker Zeichen

Bunker Zeichen

Die USO (Freizeit Organisation der US Army) hat einen guten Eindruck gemacht, doch leider konnte ich aufgrund einer Magenverstimmung nicht zur DMZ nach Nordkorea fahren. Empfehlen würde ich sie trotzdem jederzeit, nachdem was man so hört.

Kunst liegt ja auch im Auge des Betrachters. Hier eine Figur vor den Toren des Nationalmuseum…

The Human Centipede (Korean Version)

The Human Centipede (Korean Version)

Seoul war eine Reise wert, ein Wiederkommen nicht. Vielleicht ist es außerhalb der Hauptstadt attraktiver, ich lasse mich gerne eines besseren belehren. Pessimistisch gestimmt hat mich auch die Abwesenheit meiner Frau, evtl. wäre es mit ihr spannender gewesen. Na schauen wir mal.

Advertisements

Über arsteutonicus

Zu lange hier und zu wenig dort. Aber immer irgendwie am richtigen Platz. Zeige alle Beiträge von arsteutonicus

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: