Keine gute Woche zum Fliegen

Bei den Nachrichten der vergangenen 7 Tage kann einem schon der Spaß (sofern man den dabei hat) am Fliegen vergehen.

Angefangen hat es natürlich mit der MH17 über der Ukraine mit 298 Toten, gefolgt von dem TransAsia Crash in Taiwan mit 48 Toten und nun noch Swift Air/Air Algerie mit um die 116 Toten in Mali. Jemand der nicht unbedingt zum Fanclub des fliegenden Gewerbes gehört – also so jemand wie ich – der macht sich da schon seine Gedanken. Aber ist das nicht eigentlich eine zwangsläufige Entwicklung? Mehr und mehr Flugverkehr, mit Passagieren als auch Fracht? Muss da nicht auch die Unfallrate steigen, trotz weiter entwickelter Technik? Kann man als Außenstehender wohl schwer beurteilen.

TransAsia Crash Site

 Während wir bei MH17 wohl von menschlichem Versagen am Boden ausgehen können, hat es die Maschine in Taiwan sehr wahrscheinlich beim Landeanflug aufgrund eines Taifuns ausgehebelt. Auch die Maschine in Mali ist u.U. in ein Unwetter geraten, denn es hieß, es seien starke Gewitter in der Region gemeldet worden. Das erinnert mich an unseren Taifun Flug nach Langkawi/Malaysia, unschöne Geschichte.

Advertisements

Über arsteutonicus

Zu lange hier und zu wenig dort. Aber immer irgendwie am richtigen Platz. Zeige alle Beiträge von arsteutonicus

2 responses to “Keine gute Woche zum Fliegen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: