Erfahrungsbericht China Eastern – FRA > PVG

Man kann über MU sagen was man will, Langstrecke haben sie mich bisher nicht enttäuscht. Günstige Preise, nagelneue Maschinen und glaubt es oder nicht, pünktlich. Wir sind mal wieder geflogen:

Nachtflug 0:10 Uhr, Shanghai > Frankfurt mit A 330

Tagflug 13:35 Uhr, Frankfurt > Shanghai mit A 330

Ueber den Hinflug kann ich wenig sagen, außer dass das Essen grauenvoll war. Den Rest der Zeit habe ich überraschenderweise geschlafen. Pünktlich war die Maschine, ich teilte mir eine 2er Reihe mit meiner Frau, kein Grund zur Beanstandung.MU Lunch

Der Rückflug war eindrucksvoller, da wir kein Auge zu machen konnten. Das lag aber weniger am Platz oder Lärm, sondern vielmehr am persönlichen Unvermögen. Beim pünktlichen Check-in hat man meine hochschwangere Frau bevorzugt behandelt. Auf Anfrage bekamen wir die erste Reihe und das sogar allein. Beim boarden stellten wir fest, dass sogar in der 2, Reihe niemand saß. Nach kurzer Rücksprache mit der Stewardess, hat meine Frau die gesamte 2. Reihe (4. Sitze) bekommen. Das bietet sich deshalb an, weil in der ersten Reihe aufgrund der nicht hochklappbaren Armlehen ein hinlegen nicht möglich ist. So bekam ich die gesamte erste Reihe, was bei einer Flugauslastung bei ca. 25% aber nicht weiter verwunderlich war.

Der Service des Personals war ausgezeichnet. Ein Blick auf den Flieger sagte sogar, das dieser noch neuer war als der beim Hinflug, wie direkt aus der Fabrik! Auch das neue MU Logo war präsent. Während des Fluges gab es das übliche Programm, 2 x Essen, 4 x Getränke, mehr auf Anfrage.

MU Cabin

Bei den Sitzen scheiden sich die Geister. An guten Tagen kann ich das als 1.87m Mann in der Eco gut ertragen, an schlechten will ich am liebsten unterwegs aussteigen. Die Personal Entertainment Bildschirme sind groß wie bspw. bei den Emirates, bieten gute (englische) Unterhaltung und reichen für 12 Stunden völlig aus.

Ich denke, wir hatten Glück mit der raren Auslastung. Der Eindruck den wir von diesem Flug haben, war durchweg positiv, lässt man das traditionell schlechte Essen einmal vor. Bei positiven und negativen Aspekten würde ich sagen:

+ neue Maschinen

+ junges, freundliches Personal

+ gutes Entertainment

+ Preis & Gepäck (2 x 23kg pro Person)

– Essen

– Entertainment nur nach Beendigung der Steigphase & bis Sinkflug

– Ansagen des Personals sehr undeutlich, keine Kapitänsvorstellung

MU 1st row

Advertisements

Über arsteutonicus

Zu lange hier und zu wenig dort. Aber immer irgendwie am richtigen Platz. Zeige alle Beiträge von arsteutonicus

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: