Monatsarchiv: April 2016

Alle Gute kleiner Mann..

…zu Deinem ersten vollendeten Lebensjahr!

Felix


Immobiliensuche im Jahr 2016

Man liest derzeit sehr viel über den Preisgalopp der Immobilien, vor allem in Ballungsräumen. In so einem leben wir derzeit und so wie es scheint, auch noch länger. Aus diesem Grund, suchen wir seit circa vier Monaten ein kleines Häuschen, um uns endlich nieder zu lassen.

Es liegt wohl in der Natur der Sache, dass man Makler umgehen will. Trotz der neuen Regelung, dass die Courtage von dem getragen werden muss, der den Makler bestellt, wird dieser Käuferschutz vehement ignoriert. Sogar die Prozentsätze unterscheiden sich in der selben Region. Bisher kamen mir 3,65% und 4,75% unter, letztere schließe ich kategorisch aus, da es einfach eine Frechheit sondergleichen ist. Wir konzentrieren uns deshalb nicht nur auf die Platzhirsche Immobilienscout24 und Immowelt, sondern schauen auch bei Ebay-Kleinanzeigen, wo man überraschend viel findet in dem Bereich.

Am bemerkenswertesten allerdings ist der Grundsatz der heutzutage gilt. Nicht der Käufer sucht sich das Haus aus das er kaufen möchte, sondern der Verkäufer entscheidet sich für den Käufer den er nimmt. Dies ist einfach der schieren Masse an Interessenten geschuldet. Es ist unglaublich, wie man sich in unserer Region (Niederrhein) um Betongeld schlägt. Somit spielen teilweise persönliche Vorlieben oder Netzwerke ein Rolle, ob man den Zuschlag letzten Endes erhält.

Noch grotesker sind die Grundstückspreise. Leere Grundstücke sind bedeutend teurer, als Liegenschaften mit Altbauten darauf. So ist es mittlerweile die Regel, alte Häuser zu kaufen, diese abzureißen und dann einen Neubau darauf zu errichten, eben weil es einfach günstiger ist als Brachland zu erwerben (erschlossen).

Jedenfalls ist es sehr müßig hier am Ball zu bleiben, Preise vernünftig zu bewerten und die Interaktion mit potenziellen Verkäufern zu pflegen. Wer voll berufstätig ist, kann derzeit mit einer Suche nach einem Eigenheim ziemlich überfordert sein.